Der EHC seit 1976...

hinten v.l.: Hans Plaum*, Volkmar Hofestadt, Wieland Hofestadt, Klaus Degen,
vorne v.l.: Harald Kalf*, Ralf Quentin, Guido Finke, Karlheinz Radermacher, Ralf Niewöhler,
*Gründungsmitglied

Der Eilendorfer Hockey Club (EHC) ist 1976 von begeisterten Hockeyspielern gegründet worden und das Training auf dem Feld wie auch in der Halle wurde begonnen. Um ihrem sportlichen Ehrgeiz und dem Wunsch nach fairem Wettkampf gerecht zu werden, meldete der Eilendorfer Hockey Club im Jahr 1978 eine Mannschaft für die Hockeyliga in der Halle. Bis ins Jahr 1997 nahm der Verein erfolgreich an dem Ligabetrieb teil. Obwohl sich in den folgenden Jahren nicht genug Spieler für eine Mannschaft fanden, trainierten die verbliebenen Spieler mit großer Freude am Hockey weiter. Der Eilendorfer Hockey Club erfreute sich immer schon an vereinzelten Studenten, die einen sportlichen Ausgleich zum Studium beim EHC fanden.

Zusätzlich zur Hockeyabteilung verfügt der EHC über eine Badmintonabteilung, welche im Jahr 1993 gegründet wurde.

Seit 2008 sind vermehrt junge Studenten der Hockeyabteilung des EHC beigetreten, so dass eine Wiederaufnahme des Ligabetriebs 2009 in der Halle möglich war. Durch frische Mitglieder verstärkt, stieg der Eilendorfer Hockey Club direkt von der dritten in die zweite Verbandsliga und im darauf folgenden Jahr in die erste Verbandsliga auf. Seit dem Jahr 2011 ist zum ersten Mal in der Geschichte des EHC eine Feldmannschaft gemeldet worden. Die enormen Erfolge des EHC sind jedoch nicht nur auf die spielerische Leistung zurückzuführen, sondern auch der finanziellen und enormen organisatorischen Unterstützung der älteren Vereinsmitglieder und vor allem der Geschäftsführung zu verdanken, die sich um Trainingszeiten und die Verbandarbeit kümmern. Durch die einzigartige generationsübergreifende Struktur des EHC ist der Club wieder erfolgreich in der Hockeywelt unterwegs und sieht einer viel versprechenden Zukunft entgegen. Mit 80 Mitgliedern und 35 aktiven Hockeyspielern ist der Sprung in die Oberliga in der Halle in Reichweite und für die kommende Feldsaison ist eine zweite Feldmannschaft in Überlegung.

Besondere Erwähnung gilt hier dem Spieler, Torwart und Organisator Philipp. Er war an der Reaktivierung der Hockeysparte des EHC zur Saison 2009/2010 maßgeblich beteiligt und engagierte sich jahrelang mit außergewöhnlicher Hingabe in allen Belangen des Spielverkehrs und Vereins. Auf Grund der beruflichen Neuausrichtung war ihm dies ab Sommer 2015 nicht mehr möglich, wir wünschen Philipp alles erdenklich Gute auf seinem neuen Weg!

 

Zurück