EHC-Damen schlagen Erftstadt mit 7:2

Mittwoch, 21. Januar 2015

Das Neujahrsessen lag noch schwer im Magen und der ein oder andere Kopf brummte. Trotzdem machten wir uns mit Vorfreude und Siegeswillen auf den Weg nach Erftstadt.

Nach anfänglicher Zurückhaltung von beiden Teams gelang es dem EHC schnell Druck auf den gegnerischen Kreis auszuüben. Daraus entstanden einige Torchancen, die zunächst nicht genutzt werden konnten. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit bereitete Sophie - heute mal als Stürmerin unterwegs - das 1:0 vor. Nina verwandelte nach einer Traumkombination. Damit war der Torhunger geweckt, der Druck auf den Gegner wurde erhöht. Ein starker Pass von Melanie landete mit einem Stecher im gegnerischen Torwart, wurde aber anschließend von Sophie zum 2:0 verwandelt. Die Mannschaft spielte herausragend zusammen. Ein gefährlicher Steilpass auf Judith in den gegnerischen Kreis führte zum 1 gegen 1 gegen die Torhüterin - 3:0 durch Judith. 

In der zweiten Halbzeit machten die EHC Mädels selbstbewusst von Anfang an stärker Druck. So verlagerte sich das Spiel fast ausschließlich in die gegnerischen Hälfte. Ein paar Konter der Gegnerinnen konnten von der Verteidigung vereitelt werden oder wurden von unserer starken Aushilfs-Torhüterin Fine pariert. Es folgten unzählige Ecken unserer Mädels, von denen immerhin 2 verwandelt werden konnten - 4:0 und 5:0 durch Sophie. Ein Solo ab der Mittellinie von Nina konnte nur mit einer Blutgrätsche der gegnerischen Torhüterin gestoppt werden - 7m! Top­sco­re­rin Sophie verwandelte eiskalt. Judith legte noch eins  drauf und erzielte das 7:0.

Gegen Ende änderten die Gegnerinnen ihre Taktik und konnten 2 Kontertore erzielen. Endstand 7:2, 3. Platz (trotzdem punktgleich mit Dünnwald, nur schlechteres Torverhältnis), es bleibt spannend!

Zurück