1. Herren erleiden herbe Niederlage

Donnerstag, 19. Dezember 2019


Erwartungsvoll ging es ins letzte Pflichtspiel für die Eilendorfer Herren in diesem Jahrzehnt. Es wurde sich viel vorgenommen, die Leistung in den letzten Spielen stimmte, einzig und allein die Ergebnisse wollten nicht wie wir. Aber bereits nach 30 Sekunden gab es den ersten Dämpfer für jede Zuversicht, mit der wir in die Partie gingen. Köln übergab uns das Spiel, konterte uns clever aus. Gefährlich wurde es im Kölner Schusskreis nur ein paar Mal, die Chancen wurden allerdings liegen gelassen. Köln dafür nutze sie eiskalt, die erste Halbzeit ging klar an Schwarz-Weiß mit 0:6.

Nach der Halbzeit war das Bild wie gewohnt. Köln ließ uns das Spiel machen, wir kamen allerdings zu mehr Chancen, konnten den Druck nun durch eine bessere Zweikampfführung erhöhen und erzielten den Anschlusstreffer durch Jannes. Bei diesem einen Tor blieb es leider, an diesem wirklich rabenschwarzen Sonntag für den EHC. Bis auf ein paar Abschlüsse aus spitzem Winkel und vielen halbgaren Chancen, hatten wir trotz des gut geführten Spiels leider in der Offensive nichts mehr zu bieten. Köln hingegen nutzte gnadenlos aus, dass wir nun aufmachten und erhöhte auf den 1:10 Endstand. Eine bittere und wieder mal unnötige Niederlage gegen eine brutal effiziente Kölner Mannschaft, da trotz vernünftigen Spiels das gewisse Etwas gefehlt hat, um den ersten Dreier der Hallensaison einzufahren. Die Laune soll es aber dennoch nicht drüben, wir sind in der Liga nicht komplett abgeschlagen. Jetzt gilt es in der Weihnachtspause Kraft zu tanken und im neuen Jahr dann für den Rest der Hinrunde erneut anzugreifen. Die 1. Herren des EHC wünschen allen frohe Weihnachtsferien und einen guten Rutsch!

Zurück