EHC Damen unterliegen Mettmann

Montag, 22. Januar 2018

Spielbericht 21.1.18 EHC – Mettmanner THC

Nachdem unser Hinspiel gegen den Mettmanner THC mit 1:11 und einer Platzwunde endete, waren wir top motiviert das Rückspiel als Revanche zu nutzen. Diesmal mit Torwart Anne und neun mittlerweile eingespielten Feldspielern starteten wir voller Elan in die erste Halbzeit.

Trotz aller Bemühungen kassierten wir leider bereits in der 5. Minute eine Ecke gegen, welche Mettmann direkt in ein Tor verwandelte. Doch so schnell ließen wir uns nicht demotivieren. In der 15. Minute fuhr Neuzugang Jule K. einen guten Konter mit Pass in den Kreis auf Jasmin. Der Torschuss endete jedoch nur am Pfosten. Weiter verlief die erste Halbzeit mehr oder weniger ausgeglichen. Weitere Eckenchancen von Mettmann konnten abgewehrt werden. In der 25. Minute fiel schlussendlich doch das 0:2 nach einem langen Rumgestochere im eigenen Kreis. Auch die Ecke für uns kurz vor der Halbzeitpause konnten wir aufgrund ungenauer Rausgabe und Ablage nicht verwandeln. Der Spielstand zur Halbzeitpause war somit 0:2.

Mit neuer Kraft und Motivation starteten beide Mannschaften in die zweite Halbzeit. Leider überwog die Motivation der Gegner und es folgte ein schnelles 0:3 und in der 15. Minute auch das 0:4. Nichtsdestotrotz ließ sich der EHC nicht unterkriegen und versuchte weiterhin nach vorne zu Arbeiten. Anne verhindert so viele Gegentore wie möglich und meisterte auch ein 1 gegen 1 Konter. Trotzdem schaffte Mettmann noch ein weiteres Tor zu versenken und das Spiel endete somit mit 0:5.

 

 

 

Zurück